Sie sind hier:  / Start / Schornsteinfeger / Dienstleistung unter Waffengewalt

„Dienstleistung“ unter Waffengewalt

 

Am 25.07.2013 marschierten 2 bewaffnete Personen in einer polizeiähnlichen Uniform auf ein Grundstück in einem Ortsteil von Grünheide (Mark). Im Gefolge 2 mal Personal von der Firma Landkreis-Oder-Spree registriert unter D-U-N-S Nummer 551498934, 1 mal Personal von der Firma Gemeinde Grünheide D-U-N-S Nummer 341812634 und der Inhaber der Schornsteinfegerfirma Rost D-U-N-S Nummer 340959168 um die „Brand- und Feuersicherheit“ rückwirkend für den Monat Mai 2012 zu prüfen. Ja ihr habt richtig gelesen für Mai 2012.

 

Die 2 bewaffneten Personen in der polizeiähnlichen Uniform konnten keinen Amtsausweis vorweisen. Der Mann zeige kurz einen Ausweis, der Grundstückseigentümer war nicht in der Lage die Daten vollständig zu erkennen. Er sagte, er hat einen Dienstausweis weil er im Dienst ist. Wenn ich am Stammtisch den Saufbrüdern meinen Dienstausweis zeige, bin ich noch lange nicht im Dienst. Eine Identifikation war nicht möglich. Namensschilder wie bei echten Polizisten waren nicht zu sehen.

 

Der Schornsteinfeger Rost wurde in einer Pause über seine Tätigkeit befragt bis ein vom Meisterfeger bestellter Elektriker kam. Er erklärte, er ist Handwerker. Aber Handwerker reparieren, restaurieren, stellen etwas her. Keines trifft für einen Schornsteinfeger zu. Er sagt er arbeitet mit den Händen, deshalb ist er Handwerker. Aha dann ist ein Fahrkartenkontrolleur oder eine Bürofachkraft auch Handwerker denn sie verrichten auch Tätigkeiten mit den Händen.

 

Auf die Frage welche Normen es für „Brand- und Feuersicherheit“ gibt, schaute er ungläubig und wechselte das Thema. Er erzählte, er ist auch Obermeister und die Leute lieben ihn weil er so gute Arbeit macht. Was Schornsteinfeger Rost verschweigt ist, das trotz Öffnung des vom Chef der Gestapo Heinrich Himmler eingeführten Monopols keine ausländischen Feger nach Deutschland kommen, weil es Absprachen mit den Innungen im Ausland gibt. Wenn mal ein ganz abtrünniger Kaminkehrer aus Österreich sein eigenes Süppchen kochen will fährt der Oberguru Präsident Hans-Günther Beyerstedt persönlich in die Alpenrepublik damit der Querulant in die Schranken gewiesen wird. Die wenigen deutschen Feger die es gibt, werden mit Klagen überzogen damit diese vor lauter Gerichtsverhandlungen gar nicht zum arbeiten kommen können.

 

Der Grundstückseigentümer zeigte noch einen Feuerstättenbescheid vom 28.04.2010 den der Meisterfeger Stephan Rost ausgestellt hat. Als Schulkind hätte er für die vielen Fehler die Note 5 erhalten.

 

Jetzt kam noch eine Elektriker der Firma Olaf Manohr und Mario Grothe aus Grünheide Mark D-U-N-S Nummer 331295899. Dieser verlangte keine Legitimation der sich illegal auf dem Grundstück und im Haus aufhaltenden Personen. Er schaltete mehrere Sicherungen, das Abschalten führte dazu, dass der betroffene Hauseigentümer zwei Geräte neu einstellen musste.

 

Warum schreibe ich immer diese D-U-N-S Nummer mit auf ? Dort sind nur Firmen registriert keine Behörden oder Ämter. Ich will damit aufzeigen das eine Horde von Personal von verschiedenen Firmen unter Missachtung des Grundgesetzes in Häuser und Grundstücke eindringen um gewinnbringend den größt möglichen Profit zu ergaunern. Das erinnert besonders die Älteren an die schlimmste Zeit in deutschen Landen.

 

 

29.07.2013 H